Drucken

Tantra - was ist das ... ?

Über Tantra kursiert in der Öffentlichkeit sehr viel Halbwissen und leider auch sehr viel Falsch-Wissen. Da ist bisweilen von "Gruppensex mit Räucherstäbchen" die Rede oder von "esoterischem Swingerclub", da wird Tantra mit dem Kamasutra verwechselt, oder mit dem Rotlichtmillieu in Verbindung gebracht – so wird Tantra häufig auf einen rein sexuellen Aspekt reduziert. Doch Tantra ist viel mehr – Tantra ist eine Art zu leben …

Das besondere an Tantra - im Gegensatz zu vielen anderen Ansätzen - ist, dass Tantra sowohl im Außen, als auch im Inneren alles zulässt und nichts ausschließt. Und Tantra sucht die Quelle von allem nicht in äußeren Einflüssen, sondern ganz allein in Dir. In diesem Sinne ist schon alles in Dir, was immer Du bist, was Du sein möchtest, was Du suchst, was Du brauchst - es geht lediglich darum, Dich im ganzen anzunehmen und Deine vielleicht brachliegenden oder schlummernden Anteile zu wecken. Und hier können wir gemeinsam sehr viel tun - mittels Hypnose, Körpertherapie oder auch Metaphorik.

Was Tantra – wie wir es verstehen – NICHT ist ...

  • Tantra ist keine Wissenschaft, keine Religion und keine Sekte
  • Tantra hat nichts mit Gruppensex zu tun
  • Tantra ist kein esoterischer Swingerclub
  • Tantra ist nicht das Kamasutra

Wir laden Dich ein, Dich über Tantra zu informieren und Tantra wirklich kennenzulernen – wenn Du bereit bist Vor-Urteile fallen zu lassen und offen für neue Erfahrungen bist, hast Du Dich bereits auf den Weg gemacht …

Drucken

Was Tantra für uns bedeutet ...

Tantra bedeutet im Wesentlichen – nach unserem Verständnis – das Leben bewusst zu leben und sich selbst, den Mitmenschen und das Leben im Ganzen anzunehmen. So ist Tantra eine Art zu leben, die alles einschließt und nichts auslässt oder tabuisiert. Tantra ist ein spiritueller Weg ohne Dogmen oder Glaubensbekenntnisse – alles hat im Tantra seinen Raum, auch jedes persönliche Glaubensbekenntnis. So kannst Du den tantrischen Gedanken folgen, ganz unabhängig davon, ob Du Christ oder Moslem, Hinduist oder Buddhist bist, oder Du für Deine Spiritualität ganz andere Wege gefunden hast.

Tantra bedeutet Liebe, Freiheit, Wahrhaftigkeit (Integrität).

Drucken

Historisches

Ein kurzer Blick auf die Geschichte

Der Ursprung des Tantra geht auf die ersten Hochkulturen der matriarchalisch geprägten Zivilisation zurück und ist viele Jahrtausende alt. Tantra ist ein Sanskrit-Begriff, der mit „Gewebe“ oder „Zusammenhang“ übersetzt werden kann, sich ursprünglich jedoch auf die Tantras – eine hinduistische Literaturgattung – bezieht. In ihnen werden Gespräche zwischen der männlichen Gottheit Shiva und der Göttin Parvati – die eine Personifizierung Shaktis ist – beschrieben. Es geht in diesen Dialogen vorwiegend um geheime Rituale, die dazu dienen, die Sinnlichkeit und Sexualität auf eine göttliche Stufe zu erheben.

Telefon:

  • 089 / 76 72 92 94
  • 0177 / 525 18 14

email / Fax:

  • email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Fax: 089 / 76 72 92 95

Adresse:

Praxis für bewusstes Leben
Adelsbergstr. 2

81247 München / Obermenzing